baKum Startseite

titelbildSelbstverteidigung ist kein Kampfsport und heißt auch nicht, Gewalt mit Gewalt zu beantworten.

Selbstverteidigung heißt, durch selbstsicheres Verhalten und einem selbstsicheren „Nein“ Grenzen zu setzen und im Notfall eine körperliche Auseinandersetzung bewusst einzugehen.

Selbstverteidigung stärkt das Selbstvertrauen und ist ein Weg, Gewalt so weit wie möglich zu vermeiden.

 

 

Comments are closed.